Stacks Image 769
Stacks Image 765
Stacks Image 767

Fragen ohne Ende

Für viele ist die Anschaffung eines Treppenlifts eine schwierige Entscheidung. Die meisten Fragen drehen sich dabei um die baulichen Maßnahmen und die Kosten des Geräts. Häufig gestellte Fragen unserer Kunden haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt. Vielleicht finden sich darunter auch Themen, die Sie beschäftigen. Wir stehen natürlich jederzeit für weitere Rückfragen zur Verfügung.

Vielfältige Zuschüsse nutzen
Für den Einbau eines Treppenlifts können Sie bei vielen Stellen Zuschüsse beantragen. Abhängig davon, ob Sie in einen Pflegegrad eingruppiert sind, ob Sie krankheitsbedingt oder durch einen Unfall in Ihrer Bewegung eingeschränkt sind. Vor Anschaffung eines Lifts sollten Sie sich hierzu bei Ihrer Krankenkasse informieren. Die Pflegeversicherung übernimmt maximal 4000 Euro der Kosten, denn der Einbau eines Treppenlifts zählt als wohnumfeldverbessernde Maßnahme im Sinne des § 40 SGB XI.

WICHTIG: Anträge auf Zuschüsse müssen vor Beginn des Einbaus eines Treppenliftes oder anderen Liftes gestellt werden!

Welcher Lift ist für mich am besten?

Ein Lift sollte Sie in Ihrer persönlichen Situation optimal unterstützen. Da es verschiedene Typen und Hersteller von Treppenlifte gibt, beraten wir Sie gerne über diese und finden gemeinsam mit Ihnen den für Sie passenden Treppenlift. Als unabhängiger Händler beraten wir Sie neutral.

Kann man einen Treppenlift testen?

Ja, in unserem Ausstellungsraum in Lonsee-Luizhausen, direkt an der B10 zwischen Ulm und Geislingen. Wir haben in unseren Räumen mehrere Treppenlifte ausgestellt, diese können nach Absprache gerne besichtigt und probegefahren werden. Größere Lifte wie Senkrechtlifte können Sie nach Absprache bei bestehenden Kunden besichtigen.

Wie teuer ist ein Treppenlift?

Das kommt darauf an. Zunächst auf die Treppe, auf der der Lift fahren soll. Gerade oder kurvig, über wieviele Etagen? In welcher Variante soll der Sitz sein, mit welchen zusätzlichen Ausstattungen? Der günstigste Treppenlift als Basismodell beginnt bei ca. 3.500 Euro für gerade Treppen. Treppenlifte für kurvige Treppen beginnen bei ca. 8.000 Euro.

Wie lange ist die Lieferzeit?

Die Lieferzeit ist abhängig von Hersteller und Typ des Liftes. Gerade Treppenlifte haben wir auf Lager und können bei Bedarf innerhalb von wenigen Tagen eingebaut werden. Bei kurvigen Treppenliften liegt die Lieferzeit bei ca. 3-4 Wochen. Bei Hubliften, Plattformliften und Senkrechtliften muß man je nach Modell ca. 6-12 Wochen einplanen. Wir stimmen mit Ihnen das Zeitfenster der Lieferung und Montage bei unserem Beratungsgespräch ab.

Wie lange dauert der Einbau?

Alle Lifte werden so gut wie möglich bei uns im Hause vorbereitet. So versuchen wir den Aufwand beim Kunden so gering wie möglich zu halten. Treppenlifte für gerade und kurvige Treppen sind je nach Anzahl der Stockwerke in ca. 2-6 Stunden montiert. Hublifte, Plattformlifte und Senkrechtlifte je nach Aufwand in einem halben Tag, bis zu 5 Tagen.

Soll man Angebote vergleichen?

Ja, wir empfehlen Ihnen, sich mehrere Angebote einzuholen. Es ist jedoch wichtig, diese genau zu vergleichen. Gerade in der Ausstattung können sich Preisdifferenzen zeigen. Als Beispiel können Treppenlifte mit zusätzlicher Parkkurve oder Parkstellen ausgestattet werden. Diese können den Endpreis und die Nutzung erheblich verändern und sollten daher genau verglichen werden.

Woher bekommt man Unterstützung?

Ein Treppenlift wird als wohnumfeldverbessernde Maßnahme im Sinne des § 40 SGB XI mit bis zu 4000 Euro von der Pflegeversicherung/-kasse unterstützt. Es gibt zusätzlich viele Stellen, an die Sie sich für eine finanzielle Unterstützung wenden können.

Wichtig ist, dass Sie einen Antrag immer vor Beginn der Maßnahme stellen, also vor Einbau. Zur Sicherheit informieren Sie sich rechtzeitig bei den entsprechenden Stellen: Pflegeversicherung, Pflegekasse, Berufsgenossenschaft, Haftpflichtversicherung, Sozialamt, Krankenversicherung, Hauptfürsorgestelle, Versorgungsamt usw.

Welcher Lift ist am besten für Rollstuhlfahrer?

Als Rollstuhlfahrer braucht man einen befahrbaren Lift wie Plattformlift, Hebebühne oder Senkrechtlift. Den geringsten Platzbedarf hat eine Hebebühne, sie überwindet jedoch nur vergleichsweise kleine Höhenunterschiede. Ein Plattformlift benötigt breite Treppen und Senkrechtlifte sind umfangreiche Aufzuglösungen, die allerdings das ganze Haus barrierefrei gestalten. Wir beraten Sie als Rollstuhlfahrer gerne zum optimalen Lift in Ihrem Zuhause.

Wie sicher sind Treppenlifte?

Alle unsere Lifte sind von den Herstellern geprüft (z.B. TÜV), jahrzehntelang bewährt und von namhaften, europäischen Herstellern. So erhalten Sie ein sicheres, zuverlässiges Produkt.

Wer sind meine Ansprechpartner?

Die SüdLift GmbH ist ein Familienunternehmen, das von den Brüdern Alexander und Michael Mantler geführt wird. Von der Beratung über Verkauf, Montage und Wartungen/Reparaturen haben Sie immer die gleichen Ansprechpartner. Uns ist es wichtig einen direkten und persönlichen Kontakt zu unseren Kunden zu halten. In der Montage von Treppenliften haben wir Erfahrung von über 20 Jahren.

Was mache ich, wenn mein Treppenlift kaputt ist?

Jeder Treppenlift, den Sie von uns erwerben, wird mit einem Aufkleber und einer Service-Telefonnummer ausgestattet. Damit erreichen Sie uns jederzeit. So stellen wir sicher, dass Ihr Lift von der SüdLift GmbH innerhalb kürzester Zeit wieder repariert ist. Also keine Hotline mit Wartezeiten bzw. tagelanges Warten auf einen Monteur.

Welcher Lift ist für mich am besten?

Ein Lift sollte Sie in Ihrer persönlichen Situation optimal unterstützen. Da es verschiedene Typen und Hersteller von Treppenlifte gibt, beraten wir Sie gerne über diese und finden gemeinsam mit Ihnen den für Sie passenden Treppenlift. Als unabhängiger Händler beraten wir Sie neutral.

Kann man einen Treppenlift testen?

Ja, in unserem Ausstellungsraum in Lonsee-Luizhausen, direkt an der B10 zwischen Ulm und Geislingen. Wir haben in unseren Räumen mehrere Treppenlifte ausgestellt, diese können nach Absprache gerne besichtigt und probegefahren werden. Größere Lifte wie Senkrechtlifte können Sie nach Absprache bei bestehenden Kunden besichtigen.

Wie teuer ist ein Treppenlift?

Das kommt darauf an. Zunächst auf die Treppe, auf der der Lift fahren soll. Gerade oder kurvig, über wieviele Etagen? In welcher Variante soll der Sitz sein, mit welchen zusätzlichen Ausstattungen? Der günstigste Treppenlift als Basismodell beginnt bei ca. 3.500 Euro für gerade Treppen. Treppenlifte für kurvige Treppen beginnen bei ca. 8.000 Euro.

Wie lange ist die Lieferzeit?

Die Lieferzeit ist abhängig von Hersteller und Typ des Liftes. Gerade Treppenlifte haben wir auf Lager und können bei Bedarf innerhalb von wenigen Tagen eingebaut werden. Bei kurvigen Treppenliften liegt die Lieferzeit bei ca. 3-4 Wochen. Bei Hubliften, Plattformliften und Senkrechtliften muß man je nach Modell ca. 6-12 Wochen einplanen. Wir stimmen mit Ihnen das Zeitfenster der Lieferung und Montage bei unserem Beratungsgespräch ab.

Wie lange dauert der Einbau?

Alle Lifte werden so gut wie möglich bei uns im Hause vorbereitet. So versuchen wir den Aufwand beim Kunden so gering wie möglich zu halten. Treppenlifte für gerade und kurvige Treppen sind je nach Anzahl der Stockwerke in ca. 2-6 Stunden montiert. Hublifte, Plattformlifte und Senkrechtlifte je nach Aufwand in einem halben Tag, bis zu 5 Tagen.

Soll man Angebote vergleichen?

Ja, wir empfehlen Ihnen, sich mehrere Angebote einzuholen. Es ist jedoch wichtig, diese genau zu vergleichen. Gerade in der Ausstattung können sich Preisdifferenzen zeigen. Als Beispiel können Treppenlifte mit zusätzlicher Parkkurve oder Parkstellen ausgestattet werden. Diese können den Endpreis und die Nutzung erheblich verändern und sollten daher genau verglichen werden.

Woher bekommt man Unterstützung?

Ein Treppenlift wird als wohnumfeldverbessernde Maßnahme im Sinne des § 40 SGB XI mit bis zu 4000 Euro von der Pflegeversicherung/-kasse unterstützt. Es gibt zusätzlich viele Stellen, an die Sie sich für eine finanzielle Unterstützung wenden können.

Wichtig ist, dass Sie einen Antrag immer vor Beginn der Maßnahme stellen, also vor Einbau. Zur Sicherheit informieren Sie sich rechtzeitig bei den entsprechenden Stellen: Pflegeversicherung, Pflegekasse, Berufsgenossenschaft, Haftpflichtversicherung, Sozialamt, Krankenversicherung, Hauptfürsorgestelle, Versorgungsamt usw.

Welcher Lift ist am besten für Rollstuhlfahrer?

Als Rollstuhlfahrer braucht man einen befahrbaren Lift wie Plattformlift, Hebebühne oder Senkrechtlift. Den geringsten Platzbedarf hat eine Hebebühne, sie überwindet jedoch nur vergleichsweise kleine Höhenunterschiede. Ein Plattformlift benötigt breite Treppen und Senkrechtlifte sind umfangreiche Aufzuglösungen, die allerdings das ganze Haus barrierefrei gestalten. Wir beraten Sie als Rollstuhlfahrer gerne zum optimalen Lift in Ihrem Zuhause.

Wie sicher sind Treppenlifte?

Alle unsere Sitzlifte sind von den Herstellern geprüft (z.B. TÜV), jahrzehntelang bewährt und von namhaften, europäischen Herstellern. So erhalten Sie ein sicheres, zuverlässiges Produkt.

Wer sind meine Ansprechpartner?

Die SüdLift GmbH ist ein Familienunternehmen, das von den Brüdern Alexander und Michael Mantler geführt wird. Von der Beratung über Verkauf, Montage und Wartungen/Reparaturen haben Sie immer die gleichen Ansprechpartner. Uns ist es wichtig einen direkten und persönlichen Kontakt zu unseren Kunden zu halten. In der Montage von Treppenliften haben wir Erfahrung von über 20 Jahren.

Was mache ich, wenn mein Treppenlift kaputt ist?

Jeder Treppenlift, den Sie von uns erwerben, wird mit einem Aufkleber und einer Service-Telefonnummer ausgestattet. Damit erreichen Sie uns jederzeit. So stellen wir sicher, dass Ihr Lift von der SüdLift GmbH innerhalb kürzester Zeit wieder repariert ist. Also keine Hotline mit Wartezeiten bzw. tagelanges Warten auf einen Monteur.

Treppenlift, Treppenlifte, Südlift, Spezialist, Treppenlift, Plattformlift, Senkrechtlift, Hublift, Service-Partner, Elektromobile, Ulm, Lonsee, Ulm, Neu-Ulm, Günzburg, Göppingen, Heidenheim, Memmingen, Biberach, Ravensburg, access, Lehrer, Lippe, Wiegl, Herkules, handicare, ascendor, servelift, Lehmann, liftwerk

Übrigens …

Wir sind zertifiziert und sind dadurch berechtigt als Geschulter Fachbetrieb Service Plus aufzutreten. Wir haben erfolgreich an der Qualitätsmaßnahme für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen teilgenommen.

Wenn Sie auf das Bild klicken, öffnet sich das Zertifikat.

Wir sind zertifiziert und sind dadurch berechtigt als Geschulter Fachbetrieb Service Plus aufzutreten. Wir haben erfolgreich an der Qualitätsmaßnahme für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen teilgenommen.

Wenn Sie auf das Bild klicken, öffnet sich das Zertifikat.

© 2017 Südlift GmbH
Im Mengsel 4 • 89173 Lonsee
Tel.: 07336/952866 • Fax: 07336/952867
info@suedlift.de